Einfache Entspannung für die Augen

Für stressfreies Sehen bei der Nutzung elektronischer Geräte empfehlen sich ein paar einfache Grundübungen, die Sie leicht in den Arbeitsalltag integrieren können.

  • Bauen Sie immer wieder Pausen ein. Am besten mindestens 1 – 2 Mal pro Stunde:
    Wenden Sie den Blick vom Bildschirm weg und schauen Sie in die Ferne, z. B. durch ein Fenster.
  • Blinzeln Sie bewusst mehrere Male. Bei der Arbeit am Bildschirm sinkt die Lidschlagfrequenz, dadurch wird das Augen trocken.
  • Gähnen Sie herzhaft, dehnen und strecken Sie sich.
    Gähnen befeuchtet die Augen!
    Dehnen und strecken löst Blockaden und belebt wieder!
  • Stellen Sie sich einen weichen Pinsel an der Nase vor und fahren Sie damit Gegenstände in der Ferne nach.
  • Trinken Sie viel Wasser und „gesunde“ Tees, um Körper und Augen mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.
    Sie können das stille Wasser z.B. mit Zitronenscheiben, Grapefruitscheiben, Pfefferminze, Gurkenscheiben oder Ingwer aromatisieren. Frischer Ingwer als Tee aufgebrüht, ev. mit Zitrone und etwas Honig verfeinert, ist auch fein.
  • Schließen Sie ab und zu die Augen. Schließen Sie die Augen, legen die Hände schräg übereinander wie ein Körbchen und legen Sie sie auf die Augen, um völlige Dunkelheit zu erhalten. Verweilen Sie zwei – drei Minuten, damit sich die Augen wieder regenerieren können.

Achten Sie gut auf sich und Ihre Augen und Sehkraft.
Denn Sehkraft ist Lebenskraft.